Fieldbus Foundation HomeFieldbus Foundation HomeAbout Us -
Mission, Organization,
Membership, Map & DirectionsNews Room -
Press Releases, Events, Articles,
Fieldbus Report, NewsletterFoundation Technology -
Technology Overview, Marketplace,
FAQs, Development Resources,
Glossary, Fieldbus ForumsEnd User Resources -
Registered Products, Compliant Hosts,
Related Products, Installations,
Technical References, End User CouncilsEducation -
End User Certified Training, Developer Training,
Seminars, ScholarshipGlobal -
Americas, EMEA, Asia Pacific, Oceania
Contact Us




Dr. Raimund Sommer zum Vorsitzenden des Exekutivrats für Europa, den Nahen Osten und Afrika gewählt

raimund-1_090117Die Fieldbus Foundation gab heute im Rahmen einer Pressekonferenz auf der INTERKAMA 2009 in Hannover bekannt, dass Dr. Raimund Sommer, Geschäftsführer der Endress+Hauser Process Solutions AG, für die nächste Amtsperiode zum Vorsitzenden des Exekutivrats für Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA EAC) gewählt wurde.

Dr. Sommer war während der Amtsperiode 2008 stellvertretender Vorsitzender und übernimmt den Vorsitz von Dr. Graeme Philp, vormals bei MTL Instruments. Die Wahlen für den stellvertretenden Vorsitzenden für 2009 werden auf der Sitzung des Rats während der INTERKAMA durchgeführt, das Ergebnis wird in Kürze bekannt gegeben.

Zum EMEA EAC gehören: Dr. Raimund Sommer, Endress+Hauser (Vorsitzender), Jürgen Fuchs, ABB; David Dunbar, Emerson Process Management; Dr. Peter Pockrandt, Hirschmann; Richard Willems, Honeywell; Alain Ginguene, Invensys; Günter Pinkowski, Krohne; Mike O'Neill, Moore Industries; Peter Maxwell, MTL-Cooper Crouse Hinds; Dr. Gunther Kegel, Pepperl+Fuchs, Jordi Cruz, Rockwell Automation; Dr. Peter Völker, R. Stahl; Dr. Wolfgang Trier, Softing; und Henk van der Bent, Yokogawa.

Marc Van Pelt, Vizepräsident Fieldbus Foundation EMEA Operations, gratulierte Dr. Sommer zu seiner neuen Aufgabe. „Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei Dr. Graeme Philp für seinen Einsatz als Vorsitzender im letzten Jahr bedanken. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Dr. Sommer im nächsten Jahr, in dem wir mehrere Technologieinitiativen der Fieldbus Foundation in Europa, dem Nahen Osten und Afrika vorantreiben wollen." Van Pelt weiter: „Für viele Unternehmen sind schwere Zeiten angebrochen. Es ist aber auch eine aufregende Zeit für technische Fortschritte bei Automatisierungs-Infrastrukturen mit Hilfe der Foundation Technologie."

Der EMEA EAC der Fieldbus Foundation ist ein Gremium aus erfahrenen Führungskräften führender Unternehmen der Mess- und Regeltechnik in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Es wurde im Februar 2005 vor dem Hintergrund der wachsenden Nachfrage nach dem Foundation Fieldbus auf den Märkten in EMEA gebildet. Ziel des EAC ist es, den Einsatz der Foundation Technologie durch Anwender und Hersteller von Automatisierungstechnik zu fördern. Es stellt Geldmittel und Personal zur Unterstützung der lokalen Marketingaktivitäten der Fieldbus Foundation in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zur Verfügung. Für die Umsetzung der Vorgaben des EAC sowie die Entwicklung regionaler Marketinginitiativen ist der Lenkungsausschuss EMEA der Fieldbus Foundation gemeinsam mit den lokalen Marketingkomitees verantwortlich.

Dr. Sommer studierte Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe und promovierte dort am Institut für Regel- und Steuerungssysteme. Er war dann 17 Jahre lang bei Siemens tätig, wo er im Bereich Automatisierungssysteme und industrielle Kommunikationssysteme verschiedene Aufgaben wahr nahm. Danach war er zwei Jahre lang Vizepräsident für Marketing und Technologie bei Buerkert International. Die letzten sechs Jahre war er als Geschäftsführer von Endress+Hauser Process Solutions AG im schweizerischen Reinach tätig, wo Produkte, Systeme und Lösungen für die Prozess- und Logistikautomatisierung entwickelt und vermarktet sowie die Geräteintegration auf Basis industrieller Kommunikationssysteme vorangetrieben werden.

 

©2006 Fieldbus Foundation | All Rights Reserved
Design by Terramorph Productions & Enhance Design | Powered by Joomla