Fieldbus Foundation HomeFieldbus Foundation HomeAbout Us -
Mission, Organization,
Membership, Map & DirectionsNews Room -
Press Releases, Events, Articles,
Fieldbus Report, NewsletterFoundation Technology -
Technology Overview, Marketplace,
FAQs, Development Resources,
Glossary, Fieldbus ForumsEnd User Resources -
Registered Products, Compliant Hosts,
Related Products, Installations,
Technical References, End User CouncilsEducation -
End User Certified Training, Developer Training,
Seminars, ScholarshipGlobal -
Americas, EMEA, Asia Pacific, Oceania
Contact Us




FDI Team erreicht weitere Meilensteine bei der Entwicklung

Karlsruhe, 12. Mai 2009 - Der Lenkungsausschuss des EDDL Cooperation Teams (ECT) gibt bekannt, dass seine Facharbeitsgruppe wichtige Meilensteine bei den Bemühungen eine einheitliche Lösung für die Geräteintegration (FDI) zu entwickeln, erreicht hat.  Das FDI-Projektteam hat in den letzten 18 Monaten erfolgreich an der Identifizierung von Anwendungsfällen gearbeitet, die alle Aspekte beim Betreiben von Anlagen umfassen: von der Inbetriebnahme und Übergabe bis hin zur laufenden Instandhaltung und Anlagenbedienung. Es wurde ebenso ein Architekturkonzept entworfen, das die beteiligten Technologien zu einem gemeinsamen Standard für Geräteintegration migriert / zusammenführt.

Die Ergebnisse des FDI-Projektes basieren auf einer engen Zusammenarbeit zwischen den weltweit wichtigsten Leitsystemherstellern, wie ABB, Emerson Process Management, Endress+Hauser, Honeywell, Invensys, Rockwell Automation, Siemens, Smar und Yokogawa, als auch den Mitgliedern des EDDL Cooperation Teams.

Das FDI-Team führte eine lückenlose Bestandsaufnahme von Anwendungsfällen aus und erarbeitete einen Entwurf der Systemarchitektur und des Pfllichtenheftes. Die Systemarchitektur ist Client/Server strukturiert und basiert auf den Technologien der vereinheitlichten OPC Architektur (OPC UA). Die Integration der Feldgeräte wird durch ein „Gerätepaket" ermöglicht, das EDDL-Komponenten und eine zusätzliche optionale programmierte Komponente für programmierte Benutzeroberflächen enthält und durch den Gerätehersteller bereitgestellt wird. Dieser Aufbau wird bei der Entwicklung von maßgeschneiderten Benutzeroberflächen eine uneingeschränkte Flexibilität ermöglichen.

Die gegenwärtige Projektphase, die im zweiten Halbjahr 2009 beginnen wird,  schließt die Entwicklung der Detailspezifikationen und deren anschließende Validierung durch die einzelnen Mitgliedsorganisationen ein.

Details der Systemarchitektur und der dazugehörigen Geräteschnittstelle werden mit der Veröffentlichung des endgültigen Pflichtenheftes bekannt gegeben, dessen Fertigstellung gegenwärtig für Sommer 2010 geplant ist.

ECT (EDDL Cooperation Team): 2003 unterzeichneten die drei führenden Feldgeräteorganisationen (Fieldbus Foundation, HART Communication Foundation und PROFIBUS Nutzerorganisation) eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zur Entwicklung einer gemeinsamen Spezifikation für grafische Visualisierung und durchgehende Datenspeicherung über die Electronic Device Description Language. Alle drei Organisationen nutzen EDDs für die Parametrisierung und Beschreibung ihrer Geräte. 2004 trat OPC dem Cooperation Team bei. Da EDDLTM als IEC-Standard (61804-3) etabliert ist, war es für die OPC-Spezifikation sinnvoll, für ihre Datenstruktur den gleichen Standard als Grundlage zu verwenden und mit den Organisationen zusammenzuarbeiten, um eine Standardschnittstelle für diese vereinheitlichte Architektur zu entwickeln.  Die vier Organisationen unterzeichneten in 2004 eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zur Entwicklung dieser Schnittstelle. Im April 2006 schloss sich die FDT Gruppe dem ECT im Rahmen einer technischen Vereinbarung zur gemeinschaftlichen Entwicklung eines neuen gemeinsamen Standards zur Geräteintegration an.  Der Lenkungsausschuss setzt sich aus den Leitern der Organisationen und jeweils einem Mitgliedervertreter jeder Organisation zusammen. Hans-Georg Kumpfmueller ist der Vorsitzende der ECT.

Diese Pressemitteilung ist eine gemeinsame Mitteilung von:
Fieldbus Foundation                               Profibus Nutzer Organisation
HART Communication Foundation           OPC Foundation
FDT

Weitere Informationen erhalten Sie von:
ECT (EDDL Cooperation Team)
Dr. Sigrun Ebert-Heffels
Phone   +49 (721) 595 56 76
Fax       +49 (721) 595 46 88
Mailto: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it

 

©2006 Fieldbus Foundation | All Rights Reserved
Design by Terramorph Productions & Enhance Design | Powered by Joomla